Der alte Zausel

Availability: In stock

24,80 

DRUCKFRISCH ERSCHIENEN!

 

Ulrich Völkel

Ludwig Zaumseil, Jahrgang 1940, ist nach dem Abschluss seines Studiums der Theaterwissenschaften voller Hoffnung und Ideale und macht Karriere im Theater einer Stadt am Meer auf Rügen.

Zunächst sind es Kleinigkeiten, die ihn irritieren. Aber schließlich kann er den Widerspruch zwischen Ideal und Wirklichkeit nicht mehr verleugnen. Deshalb weigert er sich 1989, ein gefälschtes Wahldokument zu unterschreiben. Das hat Folgen.

Am Ende des Romans stellt sich Ludwig Zaumseil die Frage: Was ist Wahrheit?

Der Roman ist keine Biografie des Autors, aber viele Details haben mit seinem Leben und seinem Werden zu tun.

 

Quantity :
Artikelnummer: 978-3-96887-003-8 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Der neue Roman von Ulrich Völkel

Ludwig Zaumseil, Jahrgang 1940, fährt nach dem Abschluss seines Studiums der Theaterwissenschaften nach Rügen, um in der Stadt am Meer als Dramaturg im Theater sein erstes Engagement anzutreten. Er ist voller Hoffnung und Ideale. Und er ist bereit, neben seiner beruflichen auch politische Verantwortung zu übernehmen. Ludwig Zaumseil macht Karriere.

Zunächst sind es Kleinigkeiten, die ihn irritieren. Aber schließlich kann er den Widerspruch zwischen Ideal und Wirklichkeit nicht mehr verleugnen. Deshalb weigert er sich 1989, ein gefälschtes Wahldokument zu unterschreiben. Das hat Folgen.

In der Bevölkerung wächst der Widerstand gegen die rigide Diktatur einer Parteiführung. Zu Tausenden suchen DDR-Bürger Zuflucht in den bundesdeutschen Botschaften in Prag und Warschau.

Erzählt wird auch die Geschichte von Eugen Advokat, einstiger Kommilitone Ludwigs, an dessen Exmatrikulation er beteiligt war und der ihm nach Jahren als Verfasser der kritischen Novelle „Der Lügner und die Bombe“ wieder begegnet.

Erzählt wird einfühlsam von der Liebe Ludwigs zu Renate, der Enkeltochter des Arbeiterschriftstellers Otto Marchner, einem Weggefährten von Walter Ulbricht. Ihre Bodenständigkeit und Aufrichtigkeit ist es vor allem, die ihm Halt und Kraft gibt. Am Ende des Romans stellt sich Ludwig Zaumseil die Frage: Was ist Wahrheit?

Der Roman ist keine Biografie des Autors, aber viele Details haben mit seinem Leben und seinem Werden zu tun.

 

Gewicht 0,6 kg
Größe 12,5 × 19 × 4 cm
ISBN

978-3-96887-003-8

Seitenzahl

492

Bindung

Hardcover mit Kapitalband und hochwertiger Fadenheftung – für lange Haltbarkeit

Verpackung

eingeschweißt

Autor

Ulrich Völkel

Über den Autor

Ulrich Völkel, privat

Ulrich Völkel (*1940 in Plauen/Vogtl.) lebt nach Wohnorten wie Schwerin, Rostock und Weimar seit 2021 in Dresden. Er gründete 1993 den RhinoVerlag, in dem ca. 120 Bücher erschienen sind, darunter die sehr erfolgreiche Serie (18 Bildbände) über Villen und ihre Bewohner in thüringischen Städten. Seit 2006 arbeitet er wieder als freischaffender Schriftsteller und publiziert u. a. in seinem einstigen, nunmehr in die Ilmenauer Verlagsgruppe grünes herz integrierten Verlag. Er ist Verfasser von etwa 40 Romanen, Erzählungen, Kinderbüchern, Gedichtbänden und Theaterstücken. Außerdem schrieb und schreibt er erzählende Sachbücher, z. B. über die Herkunft von Tier- und Pflanzennamen sowie über deren Mythologien und Legenden. Als Herausgeber und Lektor für verschiedene Verlage hat er bisher 35 Bücher betreut. In den letzten Jahren hat er sich auch als Krimi-Autor einen Namen gemacht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Der alte Zausel“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may also like…

5.00 out of 5

Der Mann mit dem Hut mit dem Hund wo bellt

9,80 
Ulrich Völkel Leicht skurrile Geschichten sind in diesem Band zur Erheiterung der geneigten Leserschaft versammelt. Es darf auch geschmunzelt werden.
0 out of 5

Der Ruf der Rohrdommel

12,80 
Ulrich Völkel Ein spannender Roman vor dem Hintergrund eines politischen Mordes, den es aufzuklären gilt.
0 out of 5

Die fröhliche Giftmischerin

12,80 
Ulrich Völkel Leicht skurrile Geschichten sind in diesem Band kurz & krimi zur Erheiterung der geneigten Leserschaft versammelt. Es fließt wenig Blut.
Loading...